Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:

Werden Sie Orgelpfeifenpate!
Für 94% der Pfeifen wurde bereits gespendet.
weiter lesen>>

And the winner is ...
Ein 25 - Euro - Gutschein für Blumenstübchen Raase gewinnt heute (9.12.) der Kalender mit der Nummer...
weiter lesen »
Krippenspiel 2022 in der Pauluskirche
Liebe Kinder, liebe Eltern, sehr herzliche Einladung zu den nächsten Proben für unser Krippenspiel 2022. Es wird in diesem Jahr eine...
weiter lesen »
Spenden für die Ukraine
Sie möchten notleidende Menschen in der Ukraine unterstützen? Das geht mit Sach- und Bargeldspenden. Geflüchtete aus der Ukraine mit intensivem...
weiter lesen »
Eine Spende für die Paulusgemeinde
Unterstützen Sie unser Orgelprojekt: In diesem Jahr soll die neue Orgel in der...
weiter lesen »
Gottesdienste zum "Nachsehen"

weiter lesen »
Der aktuelle Gemeindebrief
Dezember 2022/ Januar 2023...
weiter lesen »
Newsletter
Sie wollen regelmäßig über Höhepunkte im Gemeindeleben informiert werden? Dann können Sie gern unseren E-Mail-Newsletter abonnieren....
weiter lesen »
Die nächsten Termine:
  • 11.12.'22: Diakonischer Gottesdienst (Christoph Eichert)
  • 13.12.'22: Bibelkurs
  • 14.12.'22: Frühstücks-Café „Auf (S)ein Wort“
  • 16.12.'22: Regional: Teenietreffen
Schlagworte:

18.November 19 Uhr Pauluskirche "Wie weit" Luftakrobatik mit live-Musik

anne_paulus.jpgDie Künstlergruppe „Himmlische Irre“ verbindet Luftakrobatik mit live-Musik. In diesem Jahr haben sich die Künstler*innen ein paar ganz besondere Bühnen für ihrePerformance ausgesucht: Die Pauluskirche in Halle (Saale), die St Martin Kirche inStedten sowie die Dorfkirche Markröhlitz öffnen an vier Tagen ihre Türen für die Künstler und interessierte Zuschauer.

 

Nach dem Erfolg von „Auf gehts in die Tiefe!“ (2021) und „Saaletumult“ (2022) gehtes für die Luftakrobatin Anne Scholze nun in die nächste Runde. Begleitet wird sie dieses Mal von den Musikern Manuel Schmid, Frank Schirmer (beide Sterncombo-Meissen), Arne Böker und Charlotte Bé. Nicht nur mit der Location wagen sich die Künstler auf neues Terrain. Auch die Musik ist von Manuel Schmid eigens für diese Performance komponiert worden. Wie weit thematisiert den Weg, den Prozess zum Neuen, zur Entwicklung hin. Wann komme ich an oder wo höre auf? Die Akrobatin Anne Scholze macht das Vertikaltuch zu einem Sinnbild des Lebens, an das man sich klammern kann, von dem man fällt, sich darin verwickelt, verknotet und wiederheraus windet.

 

Am 18. November haben Kulturinteressierte in der Pauluskirche in Halle letztmalig die Chance, das außergewöhnliche Programm zu verfolgen und sich auf eine kleine sinnliche Reise aus dem Alltag entführen zu lassen - Beginn 19 Uhr.

 

Musiker:
Manuel Schmid (Keyboard und Stimme)
Frank Schirmer(Schlagzeug)
Arne Böker (Cello)
Charlotte Bé (Keyboard und Stimme)
Film: Olaf Ulbricht

Foto: Tabea Frenzel

 

Beginn 19:00 Uhr
Ak 18 Uhr & Einlass 18:30 Uhr
Abendkasse: 7€ / 10€ / soli

 

Das Projekt wird gefördert vom Land Sachsen-Anhalt, der Stadt Halle, dem Fonds Darstellende Künste und der Kunststiftung Sachsen-Anhalt.

 

Foto: Tabea Frenzel