Anmeldung:

Nutzer: Kennwort:

Werden Sie Orgelpfeifenpate!
Für 84% der Pfeifen wurde bereits gespendet.
weiter lesen>>
Video "Ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit"
Festlicher Auftakt zum Tag der Deutschen Einheit ist ein ökumenischer Gottesdienst aus der Pauluskirche in Halle. Zahlreiche Vertreter aus Politik...
weiter lesen »
Neustart mit dem Pauluschor
Komm, sing mit uns! HERZLICH WILLKOMMEN Noch Fragen? kmd.muecksch@paulusgemeinde -halle.de
weiter lesen »
Neuer Beitrag
Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker des Kirchenkreises laden Sie herzlich zu einer neuen Gottesdienstreihe am Ende des Kirchenjahres 2021...
weiter lesen »
31.10.2021 | 10:30 Uhr
Ökumenischer Gottesdienst am Reformationstag (Koschig/Barth) in der Heilig-Kreuz-Kirche (Gütchenstraße 21)

Gottesdienst am Reformationstag Den Reformationstag am 31. Oktober begehen wir zu sammen mit unseren katholischen Geschwistern, wie immer um 10.30...
weiter lesen »
Gottesdienste zum "Nachsehen"

weiter lesen »
Predigten und Hausandachten

weiter lesen »
Der aktuelle Gemeindebrief
September 2021
weiter lesen »
Newsletter
Sie wollen regelmäßig über Höhepunkte im Gemeindeleben informiert werden? Dann können Sie gern unseren E-Mail-Newsletter abonnieren....
weiter lesen »
Die nächsten Termine:
  • 19.10.'21: Bibelkurs
  • 20.10.'21: Diakoniekreis (Besuchskreis der Region)
  • 24.10.'21: Abendmahlsgottesdienst (Barth)
  • 30.10.'21: Führung durch die Pauluskirche
Schlagworte:

Neues aus Ukalawa und Ikondo Januar 2021

In Ukalawa hat es viel geregnet, der Mais ist gesät; aber die Straßen sind kaputt (Javani schickte Foto), sodass sogar die Hühner schlittern :)

 

Am 11. Januar sind endlich – nach 2 Monaten – die Briefe von Pfarrer Kasparick angekommen.

 

Evangelist Job Wapalila (2005 in Halle), der seit ein paar Jahren in Mbeya beim SIL (Summer Institute of Linguistics) an der Übersetzung des Neuen Testaments ins Bena gearbeitet hatte (2018 hatte ich ihn dort zusammen mit Sylvia Herche besucht), schrieb, dass die Arbeit beendet ist und er Anfang Februar nach Ikondo zurückkehren wird, wo er sich wieder der Landwirtschaft (Bohnenanbau) widmen wird. 3 seiner Kinder bleiben in Mbeya, wo sie studieren.

 

Anfang Januar: Beginn des neuen Schuljahres

 

Jedes Jahr werden im ganzen Land Tansania mehr Schüler zur Oberschule zugelassen, sodass es an allen Ecken an Klassenräumen, Schulbänken, Lehrern und Büchern fehlt. Die Regierung baut die Gebäude – mit Beteiligung der Bürger - , aber die Schulbänke müssen die Eltern stellen.

 

Für die Mulunga-Oberschule in Ukalawa werden gerade zwei Klassenräume (d.h. Gebäude) gebaut (Javani schickte Fotos), weil es 169 neue Schüler für die 1. Klasse der Oberschule (Kl. 8) gibt. Zur Zeit sitzen alle in einem Raum, immer 2 Schüler auf einem Stuhl.

Mit dem Geld von Paulus waren Steine gekauft worden, die ursprünglich für das Jungeninternat gedacht waren. Aber da es jetzt dringlicher war, die Klassenräume zu errichten, wurden die Steine dafür verwendet. Javani hat die Bauleute besorgt, die nur ein geringes Entgelt bekommen, und beaufsichtigt den Bau, der so schnell wie möglich fertig sein soll.

Javani als Vorsitzender des Elternbeirats der Mulunga-Oberschule hat eine Versammlung mit den Eltern einberufen, da die Eltern die Schulbänke stellen müssen. Die CEFA soll 120 herstellen. Manche Eltern sind bereit zu zahlen, viele wegen Armut nicht. Da gab es die Idee, etwas von den Spenden von Paulus dafür zu verwenden. Der Schuldirektor wird einen Brief an das Partnerschaftskomitee von Ukalawa / Ikondo schreiben. Dieses wird in der nächsten Zeit tagen, um die Verwendung des Geldes zu beschließen. Die Schatzmeisterinnen von Ukalawa und Ikondo sind noch dabei, die Schülerlisten zu erstellen.

Javani hat bei der Cefa für eine Schulbank (Stuhl und Tisch zusammen) statt 80 000 Tsh den Preis von 50 000 Tsh (etwa 21 Euro) ausgehandelt.

 

Prüfungsergebnisse Mulunga-Oberschule 2020

 

Mitte Januar wurden vom Nationalen Prüfungsrat Tansanias die Ergebnisse der Abschlußprüfungen der IV. Klasse der Oberschule (entspricht Kl.11) veröffentlicht. Auf der Seite

https://matokeo.necta.go.tz/csee2020/results/s2629.htm

kann man sich diese ansehen.

59 (32 f, 27 m) hatten an der Prüfung teilgenommen, von denen haben 46 bestanden (keiner mit I,

5 mit II, 8 mit III, 33 mit IV.

In der Region Njombe liegt Mulunga auf Platz 82 (von 97), in Tansania Platz 2881 von 3956 Schulen.

 

 Anfang März 2021:

 

Javani schickte per whatsapp Fotos von neuen Stühlen und Tischen für die Mulunga-Oberschule und ein Video von 2 fast fertigen Klassenräumen, in denen Fußbodenplatten verlegt werden; außerdem die Abrechnung unserer Spendengelder für 2021. Wir hatten Ende Nov. 2020 5000 € überwiesen, die zu Weihnachten auf dem Konto des Kirchenkreises Lupembe eingegangen waren.       

 

Abrechnung der 5000 € für 2021:

  1. Schulgeld für Ober- und weiterführende Schulen: (umgerechnet etwa) 2872 €
  2. für 78 Stühle und Tische für die Mulunga-Oberschule:                          1442 €
  3. für das Pflanzen von Avocado-Bäumen in Ukalawa und Ikondo              367 €
  4. andere Ausgaben                                                                                        204 €
  5. Rest  (Reserve)                                                                                           144 €

 

zu 1.  Die 14 Seiten Tabellen enthalten Namen, Geschlecht, Schule, Klasse, Betrag, Herkunftsort, Unterschrift. Einige Bekannte sind: Irmtraud Figawa (3.Kl.), Ombeana Mselela (Tochter von Tilon) und Leunia Ngumbuke (Tochter von Javani) – beide in 4.Kl. Mulunga, Atukuzwe Wapalila (Tochter von Job) in Mbeya, Bitres Chaula (Nichte von Atwitye, Uni Morogoro), Nuru Lwangi (Tochter von Pfarrer Lwangi Uni Mwanza).

 

Zu 4.  Im Auftrag des Komitees hat Javani 200 000 Tsh (etwa 74 €) an Mama Kitaponda in Njombe übergeben, die sich sehr gefreut hat und herzlich dafür dankt. Außerdem wurde das Geld für Fahrten, um das Geld im Kirchenkries abzuholen, für Sitzungen, Schreibarbeiten und Drucken verwendet.     

 

Briefe an Pfarrer Kasparick und I. Herms von Javani Ngumbuke vom 4.3.2021:

 

Mit überschwänglichen Worten bedankt sich Javani in seiner Eigenschaft als Koordinator der Partnerschaft von Ukalawa und Ikondo mit Paulus für unsere finanzielle Unterstützung. Diese Hilfe gibt ihnen Hoffnung, weil das Leben schwierig und Geld knapp ist. Sie beten für uns, s. Jakobus 1,27; Hebräer 13, 1-2; 2. Thess. 2, 16-17; 2. Thess. 3, 16-18.

Sie beten für uns, dass wir von Corona verschont werden, und wir sollen für sie beten, denn diese Krankheit nimmt ihnen die Hoffnung, weil viele Leute sterben. Javani dankt, dass wir für ihn in seiner neuen Funktion als Landrat beten. Wir sollen den Dank der beiden Gemeinden Ukalawa und Ikondo an alle Spender und Gemeindeglieder weitergeben. Sie brauchen unsere Hilfe auch weiterhin.

 

 I. Herms, 10.3.2021

Bundesverdienstkreuz für Frau Dr. Irmtraud Herms


dr_herms_1.jpgDer Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland Herr Joachim Gauck hat auf Vorschlag von Herrn Ministerpräsidenten Dr. Reiner Haseloff unserem Gemeindeglied Frau Dr. Irmtraud Herms das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen und mit dieser Auszeichnung insbesondere ihr herausragendes soziales, integratives und kirchliches Engagement gewürdigt.
In der Begründung heißt es: „Frau Dr. Herms ist eine Frau, die sich in aller Bescheidenheit mit einem großen Engagement insbesondere für die Partnerschaft zu Tansania einsetzt und vor allem dafür Sorge trägt, die Situation dieses Landes, seiner Kirchen und die vielfältigen sozialen Probleme auch in unserem Land bekannt zu machen. Sie ist in verschiedenen Entwicklungsprojekten eine gefragte Ratgeberin. Über 30 Jahre hat sie auf verschiedenen Ebenen die Tansania-Partnerschaft der Evangelischen Kirche mitgestaltet und mitgeprägt. Ihr öffentliches und uneigennütziges Wirken für das Gemeinwohl ist überaus verdienstvoll.“

Dem können wir uns nur anschließen, indem wir Frau Dr. Herms zu ihrer Auszeichnung herzlich gratulieren und ihr weiterhin viel Kraft, Gesundheit und Gottes reichlichen Segen wünschen. 

 

Der Gemeindekirchenrat
der Paulusgemeinde